Wolfgang Stricklings Softwareecke



Hier gibt's aktuelle Versionen meiner Software. This page in English Dutch version of AstroWin

Da ich die hier zur Verfügung stehenden Programme selbst programmiert habe (überwiegend in Delphi) und kein Programmier-Profi bin, kann ich natürlich nicht für absolute Fehlerfreiheit garantieren...
Aber das können die richtigen Profis ja auch nicht. Wie sagt man doch so schön:
Wenn die Architekten unsere Häuser genau so stabil bauen, wie Informatiker unsere Software, dann würden wir in einer einzigen Trümmerwüste hausen.
In diesem Sinne...

Die Programme brauchen nicht installiert zu werden. Es reicht, sie in ein beliebiges Verzeichnis entpacken oder zu kopieren und eine Verknüpfung auf die EXE-Datei im Startmenü anzulegen.
Wenn man die Programme nicht mehr benötigt: Ab ins Tönnchen mit dem ganzen Ordner und fertig! Es werden keine Hinterlassenschaften in anderen Windows-Verzeichnissen oder der Registry erzeugt!

Programme für Android-Handys und Android-Tablett-PCs gibt es auf Android-Homepage.
PDA-Software für Pocket-PCs gibt es auf meiner Sonnenfinsternisseite für den Pocket-PC (auf englisch). Das dort vorgestellte Timer-Programm läuft übrigens auf dem PC und auf dem Pocket PC.

Für Mondfinsternisse habe ich eine ICAL-Kalenderdatei der Mofis 2011-2100 zum Einbinden in Office-Programme oder den Google-Kalender erstellt:
mofis.ics (deutsch) oder les.ics (english)


Astrowin ScreenshotAstroWin 32German version
AstroWin SoFiNEU: Jetzt mit Internet-Updatefunktion für die Kometendatei in Guide (comets.dat). Damit hat man mit einem Mausklick aktuelle Bahnelemente der Kometen in AstroWin und Guide.
Astrowin ist ein Ephemeridenprogramm. Es berechnet Ephemeriden (äquatoriale, ekliptikale und azimutale Positionen, physische Ephemeriden mit Durchmesser, Zentralmeridian, Positionswinkel der Achse etc.) und Finsternisse. Eine übersichtliche Toolbar ermöglicht einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Programmfunktionen. Die Ausgaben sind gut konfigurierbar und auf persönliche Wünsche einzustellen, man kann einzelne nicht erwünsche Optionen an- und abwählen, das Bezugsäquinoktium ändern etc..
Grafische Ausgabe von Sonnen- und Mondfinsternissen.
Zur Erstellung von Tabellen für alle Planeten gibt es einen gut konfigurierbaren Jahrbuchmodus.

AstroWin MofiHohe Genauigkeit durch Nutzung der VSOP87D-Planetenephemeriden. Die Mondposition wird anhand von DE404 berechnet. Viele Algorithmen wurden selbst entwickelt oder stammen aus dem Buch von Montenbruck/Pfleger: Astronomie mit dem Personal-Computer. Für Kometen und Planetoiden werden aktuelle oskulierende Bahnelemente benötigt. Man kann sie aus dem Interne herunterladen, Nutzer der Software "Guide" können diese aus dem Guide-Dateien erhalten.
Beispiel für die Berechnung non Mondephemeriden und Finsternisdaten bei der-mond.org, Beispiel einer Ephemeride bei Toni Mayer.

Eine Rezension von Astrowin von Sven Ackermann findet sich bei Astronomie.de  

Astrowin läuft auch unter Vista und angeblich unter Linux mit wine.
Dank an Franz Bachler (Autor der astron Kalender- und Ephemeridensoftware AstroFritz) für die Bereitstellung der VSOP-dll.

Empfehlenswert ist auch der Download auch von Sarosportrait (s. U.) zur Ausgabe der Saroszyklen von Sonnenfinsternissen.
Hier gibt es noch die alte 16-Bit-Version: AstroWin16.

Es gibt jetzt auch etwas wie Astrowin für Android-Handys: mein PlanetDroid.  Details dazu auf meiner Android-Seite.

Sarosportrait,
SarosportraitSoftware zur Berechnung von Sarosserien und deren grafischer Darstellung in Form von Sarosportraits von Sonnenfinsternissen. Die Erstellung von Sarosportraits geht auf eine Idee von Kurt Leingärtner zurück. Sie zeigt als Finsternisse eines Saroszyklus in einer Grafik an.
Wenn sich das Pogramm "Sarosportrait" im gleichen Verzeichnis wie Astrowin befindet, kann man aus den Finsternisgrafiken per direktem Klick das passende Sarosportrait berechnen.
Dank an  Franz Bachler für die Bereitstellung der VSOP und ELP-dll!
Beispiel für Berechnungen, die mit Sarosportrait erstellt wurden, auf meinen Seite zum Saros133 und Saros 136.


SkyCom32 , 32 Bit-Version für Win 9X und höher.  (Alte Windows 3.x-Version:  SKYCOMM, 65 k, benötigt die BWCC.DLL!)
Besitzer des SkyCommanders mit seriellem PC-Verbindungskabel können hier die Koordinaten auslesen und die Sonderliste am PC editieren und sichern.
Außerdem können Sonnen- und Mondpositionen in den Sonderspeicher geschrieben werden, z. B. für Tagbeobachtungen von Sternen und Planeten.

GrazeOverlayer, Tool zur Erstellung von Overlays für die TOP 50 Karten oder Waypoint-Routen für GPS-Software G7ToWin aus Occult. Für hartgesottene Beobachter streifender Sternbedeckungen. Das Overlay kann man mit G7ToWin oder dem Tool GPSTrans (auf der TOP 50 CD) per Mausklick als Route in einen Garmin-GPS-Empfänger hochladen.

Deepsky 32 bit,  Programm zur Ausgabe der Daten von Deep-Sky-Objekten und Beobachtungslisten. Datenbasis ist im wesentlichen die Datei NGC2000.DAT. Sie befindet sich z. B. auf den CDs "Astronomie Software Service" oder "Jupiter 2" von D. Roth. Benötigt die BWCC.DLL!. Zugriff auch auf die Bilddaten CDs "Digitized SkySurvey" von Axel Martin!


Ältere 16-Bit Software:

Diese Programme sind noch für Windows 3.1 und laufen problemlos auch unter Windows XP, einige akzeptieren auch lange Dateinamen. Bei Problemen unter Windows XP, Vista etc. mit diesen 16-Bit-Programmen hilft es oft, das Programm in einem Verzeichnis mit durchgängig kurzen (8.3) Dateinamen abzulegen!Unter neueren Betriebssystemen sind sie direkt nicht mehr lauffähig, man kann sie aber in einer virtuellen Windows 3.1 oder XP Installation weiter betreiben.

GeoKoord, Kleines Tool zur Umrechung von Gauß-Krüger-Koordinaten oder rechtwinkligen XYZ-Koordinaten (GPS) in geografische Länge und Breite (und umgekehrt). Ideal zur Bestimmung des Beobachtungsortes nach topografischen Karten oder Katasterblättern. Arbeitet auch mit AstroWin zusammen.
Jetzt auch mit der Möglichkeit, ganze Dateien mit Besselschen Koordinaten in Gauß-Krüger umzurechnen!

Das Sonnenpaket für engagierte Sonnenbeobachter:
Es dient der Auswertung eigener Beobachtungen und weiteren statistischen Analyse. Läuft unter XP etc., es sollten allerdings keine langen Dateinamen verwendet werden (DOS 8.3 Konvention)
Grundpaket mit Hilfedatei,  enthält SUN.EXE, SUNGEN.EXE und die Hilfedatei, benötigt die BWCC.DLL!
Mit Unterstützung der SRS (Solar Regions Summary) Mailing-List der NOAA!
Unterstützt jetzt auch die erweiterte Fleckenklassifikation nach McIntosh.
SUNNETZ, Modul zum Ausdruck von Formularen und den Datenaustausch per eMail
für das Beobachternetz der Fachgruppe Sonne der VdS.
SUNSTAT,  Modul zur Darstellung von Kurven oder Tabellen der Monatsmittel.
Beispieldateien,  zum Üben und Herumspielen.

Dutch version of AstroWin
AstroWin in Dutch is available (16 bit version only), containing a Dutch help file. Please extract the locality database (Orte.Dat) from my German 16 bit version. For drawing eclipse maps download geo.zip, 88 k.  Please send questions or comments concering the Dutch version in English or German language, as i cannot speak Dutch.
Thanks to Peter Nash for translating the sourcecodes!

HTML-Fassung einer ausführlichen Beschreibung des Programmpaketes.

Deepsky16 bit,  Programm zur Ausgabe der Daten von Deep-Sky-Objekten und Beobachtungslisten. Datenbasis ist im wesentlichen die Datei NGC2000.DAT. Sie befindet sich z. B. auf den CDs "Astronomie Software Service" oder "Jupiter 2" von D. Roth. Benötigt die BWCC.DLL!. Zugriff auch auf die Bilddaten CDs "Digitized SkySurvey" von Axel Martin!
Jetzt auch mit Unterstützung von W. Steinickes Katalog der Galaxiengruppen!

Okularprojektion, benötigt die BWCC.DLL!  Zur Berechnung von Äquivalentbrennweiten bei der Beobachtung oder Fotografie mit Okularprojektion.

SKYCOMM 16 Bit,  benötigt die BWCC.DLL
Besitzer des SkyCommanders mit seriellem PC-Verbindungskabel können hier die Koordinaten auslesen und die Sonderliste am PC editieren und sichern.
Außerdem können Sonnen- und Mondpositionen in den Sonderspeicher geschrieben werden, z. B. für Tagbeobachtungen von Sternen und Planeten.

STARDAT, Programmpaket zur Ausgabe von Stern- und Doppelsterndaten.
Für die Sterndaten (CBSC-Katalog) wird die CD "Astronomie Software Service" von D. Roth benötigt (oder evtl im WWW). Die Doppelsterndaten (WDS-Katalog) sind auch auf obiger CD oder auf "GUIDE" 3.0 bis 5.0.

ASTRODAT,  Programm zur Ausgabe der Daten aus ASCII-Katalogdateien.
Für die Beispieldateien für Quasare und Pulsare wird die CD "Astronomie Software Service" von D. Roth benötigt.
Man kann über eine Kontrolldatei Auswertungen von weiteren Katalogdateien selbst programmieren!

WOCHEKAL,  Programm zur Erstellung einer HTML-Seite mit den aktuellen Auf- und Untergangszeiten der Planeten  (Beispiel: Toni Mayers Seite).

RUEKL,  kleines Hilfsprogramm für den Rükl-Mondatlas. Es berechnet Mondepheriden, die Lage des Mondterminators und die Nummern derjenigen Karten, die am Terminator liegen. Wichtig: Programm nur in Verzeichnissen mit kurzen (DOS) Dateinamen (max 8 Zeichen) installieren.

GEOSAT,  kleines Programm zum Ermitteln der Positionen von geostationären Satelliten am Himmel.
Jetzt auch mit kontinuierlicher Ausgabe von RA und DE zum Aufsuchen am Fernrohr!

WEBSITES,  erstellt nach Datum sortiert eine Dateiliste im HTML-Format aus den *.HTM-Dateien des Netscape-Caches und anderer Verzeichnisse.
Zum besseren Handling des Caches: Laden der Liste und einfach Anklicken der gewünschten Seite.

Digitaloszillograph, benötigt die BWCC.DLL!
missbraucht die parallele Schnittstelle für digitale Ein- bis Fünfkanaloszillogramme.

Suchprogramm für SuW-Jahresinhaltverzeichnisse,
Sucht in den "Sterne und Weltraum"-Jahresinhaltverzeichnissen nach beliebigen Einträgen.
Die Jahresinhaltsverzeichnisse selbst müssen direkt vom MPIA heruntergeladen werden. Empfohlen werden die *.TXT-Datei (fast 1 MB) oder die GNU-ZIP- komprimierte *.TXT.GZ-Datei (320 KB). Leider ist das MPIA nicht gerade durch Aktualiät berühmt geworden, denn es gibt dort nur die Jahrgänge 1981-1995 zum Download.

Elektronik-Basteleien und Controllerprogrammierungen, speziell für SoFi-Beobachtungen: 


Gelegentlich kommen Anfragen zu Sourcecodes der Programme. Da das mittlerweile Megabytes von spärlich dokumentierten und ineinander verfilzten und verschachtelten Includefiles und Bibliotheken sind, ist es keine Freude, das aufzudröseln und weiterzubearbeiten (ich habe bisweilen selbst meine Probleme damit)....

Wer selbst programmieren möchte, dem empfehle ich wärmstens das Buch von Montenbruck / Pfleger: "Astronomie mit dem Personal Computer", Springer-Verlag. Es enthält auch eine CD mit Programmen und Routinen, die ich z. T. in AstroWin eingebunden habe (bis zur zweiten Buchauflage Pascal-, jetzt C++-Sourcen). Über die Webseite des Buches können auch aktualisierte Pascal- und C++-Codes heruntergeladen werden!
Außerdem für Onliner empfehlenswert: Jost Jahns Astro-Software-Verzeichnis und die Astronomy and numerical software source codes.


© Dr. Wolfgang Strickling, Drususstr. 15, 45721 Haltern am See. Tel: (0 23 64) 16 76 91

Emailadresse


Zurück zur Homepage.

This page in English

Das letzte Update dieser Seite war am 11.09.2015
Die Adresse dieser Seite ist http://www.strickling.net/softwareecke.htm